Störungsdienst: 04104 963 57 57
<!-- Störungsdienst:
04104 963 57 57 info@abwasserverband-lbg.de -->

Aktualisierung, 22.12.2023 –

Die Arbeiten zur Herstellung der neuen Druckrohrleitung konnten leider nicht abgeschlossen werden. Steine und Findlinge im Boden führten zu Schwierigkeiten beim Bohrverfahren und damit zu Verzögerungen im Bauablauf. Auch der Wintereinbruch führte zu zeitweisem Stillstand der Baustelle.

Im Bereich der Großen Straße/ Haidrath wurde die Druckrohrleitung fertiggestellt, so dass die Durchfahrt nach Herstellung der Straßendecke für den Verkehr wieder freigegeben werden kann.

In den Straßen Zum Wiesengrund und Billeweg werden ab 08.01.2024 die Arbeiten aufgenommen sofern die Witterung dieses zulässt. Hier wird durch die Firma POST GmbH die Druckrohrleitung im Berstlining-Verfahren erneuert und der Umschluss am Pumpwerk Billeweg hergestellt.

————-

27.07.2023

Der Abwasserverband der Lauenburger Bille- und Geestrandgemeinden erneuert eine ca. 1,4km lange in den 70-iger Jahren hergestellte Schmutzwasser-Druckrohrleitung vom Pumpwerk „Billeweg“ in Aumühle bis zur Einleitung in den Freigefällekanal im Haidrath, Höhe Einmündung Kirchberg in Wohltorf (Billeweg -> Wiesengrund -> Große Straße -> Haidrath /Einmündung Kirchberg). Die Druckrohrleitung wird weitestgehend grabenlos hergestellt.

Der Baubeginn ist für Anfang August 2023 (31. KW) vorgesehen. Bauende wird voraussichtlich Ende November 2023 sein.

Mit dem Bau beauftragt ist die Firma RBU-2- GmbH. Die Planung und Bauüberwachung erfolgte bzw. erfolgt durch die Ingenieurgesellschaft Siebert & Partner mbH.

Die Leitung wird im Wesentlichen grabenlos durch unterirdische Bohrungen von meist jeweils rund 170 Metern Länge hergestellt. Die Verbindungen zwischen den gebohrten Rohrleitungsteilen müssen jedoch durch Aufgrabungen erstellt werden. Durch dieses Verfahren kann der Eingriff minimiert und die Arbeiten beschleunigt werden.
Trotzdem ist ein erheblicher Einsatz von Geräten erforderlich. Daher wird während der gesamten Bauzeit der Verkehr auf der K80 zwischen Haidrath/Kirchberg und Ortseingang Aumühle/Große Straße eingeschränkt und nur für Anlieger in beiden Richtungen befahrbar sein. Der übrige Verkehr auch der ÖPNV wird umgeleitet. In dem Bereich vom Ortseingang Aumühle bis zur Einmündung Wiesengrund erfolgen die Arbeiten in halbseitiger Sperrung, so dass der Verkehr dort zwar behindert aber für alle Verkehrsteilnehmer befahrbar ist.

Die veränderte Verkehrsführung für den Durchgangsverkehr beginnt voraussichtlich am 01.08.2023. Der Umleitungsplan kann hier eingesehen werden.

An den Anfang scrollen